"Einigung der Regierungskoalition zu Werkverträgen/Zeitarbeit - auch für das Franchising von Bedeutung"

Die Regierungskoalition hat sich nach langem Ringen am 10.05.2016 darauf geeinigt, den bereits seit Februar dieses Jahres vorliegenden Gesetzentwurf zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes in das Bundeskabinett ein- und damit einer endgültigen Umsetzung näher zu bringen. Mit dem Reformvorhaben sollen – so die Überschrift der Einigung – neue Regeln für Leiharbeit und Werkverträge geschaffen werden. Auf diese Weise sollen nach der Vorstellung des Bundesarbeitsministeriums Missbräuche bei der Leiharbeit und bei Werkverträgen besser bekämpft werden.

Im Fokus stehen dabei insbesondere Bestimmungen zur Arbeitnehmerüberlassung. So sollen Zeitarbeiter in Zukunft nur noch höchstens 18 Monate im Entleiherbetrieb arbeiten. Abweichende Regelungen in Tarifverträgen sollen zulässig sein, wobei auch nicht tarifgebundene Unternehmen von tariflichen Öffnungsklauseln Gebrauch machen können. Nach neun Monaten besteht zudem grundsätzlich ein Anspruch des Zeitarbeiters auf gleiche Entlohnung (equal pay).

Geregelt werden aber auch die Rahmenbedingungen, der insbesondere im IT-Bereich oder in der Reinigungsbranche beliebten Werkverträge. Durch den Gesetzentwurf soll die Festlegung erleichtert werden, wann tatsächlich ein Werkvertrag gegeben ist oder wann es sich dennoch um ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis handelt.

Auch wenn der in dem Vorentwurf vorgesehene Kriterienkatalog für diese Unterscheidung zwischenzeitlich gestrichen wurde, erlangt das Gesetzesvorhaben vor allem mit der in diesem Bereich angestrebten Neuregelung auch für das Franchising eine nicht zu unterschätzende Bedeutung. Die entsprechenden Fragestellungen werden in dem beigefügten Beitrag näher erörtert.


zurück

Sondernews zur Verfahrensdokumentation
Sonderausgabe des Newsletters 01/2018


NEWS 06/2018
Aktuelles aus der Gesetzgebung und Rechtsprechung

mrk_2018_06_ladm [120,9 KB]


NEWS 05/2018
Aktuelles aus der Gesetzgebung und Rechtsprechung


DATEV Unternehmen online für Apple!
Ab dem 24.05.2018 wird Unternehmen online auch für Apple User endlich nutzbar sein.

Mit dem Update kann Unternehmen online neben dem Internet Explorer 11 auch mit Google Chrome für Windows und macOS (in Verbindung mit SmartLogin) genutzt werden.

Ab diesem Zeitpunkt können Sie dann auch als Mac-Anwender mit DATEV Unternehmen online uneingeschränkt arbeiten und Ihre Daten digital und sicher mit uns austauschen!

Bei Interesse steht Ihnen Herr Struckmeyer unter der Rufnummer
+49 162 4702631 gerne zur Verfügung.


Online Service
Ihr digitaler Draht zu LADM

LADM Service [4101,2 KB]


NEWS 04/2018
Aktuelles aus der Gesetzgebung und Rechtsprechung

mrk_2018_04_ladm [122,1 KB]


NEWS 03/2018
Aktuelles aus der Gesetzgebung und Rechtsprechung


NEWS 02/2018
Aktuelles aus der Gesetzgebung und Rechtsprechung


Alle Downloads anzeigen

Wir verwenden Cookies, damit Sie die Funktionen unserer Website optimal nutzen können. Weitere Informationen zum Datenschutz