Franchiseberatung

Das rechtliche und wirtschaftliche Konzept des Franchising beruht auf der Überlegung, dass ein Vertriebsnetz leichter durch den Aufbau eines Systems selbständiger Partner zu realisieren ist als durch den Initiator allein. Kern eines Franchisesystems ist das von dem Franchisegeber aufgebaute Know-how, das aus einem charakteristischen Vermarktungskonzept für das Produkt oder die Dienstleistung sowie aus vereinheitlichten Betriebsabläufen besteht.

Dr. Helmuth Liesegang und Prof. Dr. Eckhard Flohr sind seit über 25 bzw. 30 Jahren mit Schwerpunkt und umfassend im Bereich der Franchiseberatung national und international tätig. Sie sind Mitglieder im Rechtsausschuss des Deutschen Franchiseverbandes und wirken im Rahmen wissenschaftlicher Vorträge und Veröffentlichungen an der Weiterentwicklung des Franchiserechts mit.

Auch im Rahmen unserer franchiserechtlichen Beratung verfolgen wir unsere generelle Maxime, dass angemessene wirtschaftliche Ergebnisse wichtiger sind als die optimierte Durchsetzung von Rechtspositionen. Außerdem erfordern die Konzentration auf zahlreichen Absatzmärkten einerseits und der stärkere Wettbewerbsdruck andererseits mitunter neue Wege sowohl der Vertragsgestaltung als auch der Vertragspräsentation. In diesem Kreativbereich sind wir mit dem Anspruch tätig, unmittelbar die wirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen zum Wohl der Mandanten konsequent, streitvermeidend und zukunftsweisend zu gestalten.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Beratungstätigkeit ist der Schutz und die Verteidigung des spezifischen Know-how eines Franchisesystems als dessen zentrales, wertbildendes Merkmal. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in diesem Rechtsbereich sind wir hoch qualifiziert, um unsere Mandanten im Franchisebereich bei der Vertragsgestaltung, der Identifikation des schutzfähigen Know-how sowie bei den erforderlichen rechtlichen Schritten zum Schutz und zur Verteidigung dieses Know-how umfassend zu begleiten.

Franchisegebern obliegt zugunsten ihrer Franchisenehmer eine Betreuungs- und Unterstützungspflicht. Hierfür ist ein effektives Controlling unabdingbar. Daher sind Franchisegeber und Franchisenehmer an einer Rechnungslegung nach einheitlichen Kriterien und einem einheitlichen Berichtswesen interessiert. Wir entwickeln, basierend auf unserer langjährigen Erfahrung mit der umfassenden Begleitung von Franchisesystemen, für das jeweilige System optimierte Standards in Buchführung und Berichterstattung sowie Controlling. In der Umsetzung dieser Standards sind wir ständiger kompetenter und fairer Ansprechpartner für Franchisegeber und Franchisenehmer gleichermaßen.

Unsere Leistungen im Rahmen der Franchiseberatung im Überblick:

  • Konzeption von Franchisesystemen im Einzelhandel, im Dienstleistungs- sowie im Großhandels- und Produktionsbereich
  • Rechtliche Umsetzung der notwendigen Vertragswerke
  • Entwicklung und Gestaltung von Franchisehandbüchern
  • Einrichtung und Erstellung der Finanz- und Lohnbuchhaltung für Franchisegeber und –nehmer
  • Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen für Franchisegeber und –nehmer
  • Einrichtung eines einheitlichen Controllings für Franchisesysteme
  • Erstellung und Durchführung von Franchisenehmerreportings
  • Auswertung und Konsolidierung von Reportings beim Franchisegeber
  • Erstellung von Fachbeiträgen und Halten von Fachvorträgen

Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung: